Bündnis Sozialticket

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Aktionen Nürnberg: Podiumsveranstaltung für Sozialtickets in Nürnberg & Düsseldorf

Nürnberg: Podiumsveranstaltung für Sozialtickets in Nürnberg & Düsseldorf

E-Mail Drucken PDF

Her mit dem Sozialticket!

Sozialtickets für Nürnberg und Düsseldorf!

Zusammen kämpfen für unsere Interessen!
Aktueller Stand und antikapitalistische Perspektive

Podiumsveranstaltung mit organisierte autonomie (Nürnberg) und initiative k (Düsseldorf)

Donnerstag, 1. Oktober, 19:30 Uhr, Stadtteilzentrum DESI, Brückenstr. 23, Nürnberg

Seit über einem halben Jahr ist in Mittelfranken das Bündnis Sozialticket aktiv. Gefordert wird die Einführung eines Sozialtickets im Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN), damit auch Menschen mit geringem Einkommen mit Bussen und Bahnen fahren können.

Um Druck auf die politisch Verantwortlichen in den Rathäusern auszuüben, wurden an zahlreichen Infotischen und bei Kundgebungen in Nürnberg, Fürth und Erlangen tausende Gespräche mit den Menschen dort geführt. Nun haben über 10 000 Menschen die Forderung nach dem Sozialticket – und mittelfristig nach dem Nulltarif in Bus und Bahn – mit ihrer Unterschrift unterstützt.

In Düsseldorf gibt es eine ähnliche Sozialticketinitiative. Sowohl in Düsseldorf als auch in Nürnberg sind von Anfang an antikapitalistische Gruppen an den Sozialticketbündnissen beteiligt. Die organisierte autonomie (OA) aus Nürnberg und die initiative k (Mitgliedsgruppe des Koordinierungskreises antifaschistischer Gruppen aus Düsseldorf und Umland – Antifa-KOK) diskutieren Unterschiede und Gemeinsamkeiten, mögliche Aktionsformen und die antikapitalistische Perspektive der Sozialticket-Aktivitäten in den beiden Städten. Die VeranstalterInnen hoffen außerdem auf eine spannende Diskussion mit den VeranstaltungsbesucherInnen.

organisierte autonomie (OA)