Bündnis Sozialticket

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Presse
Presse

Fahrpreiserhöhung: „Es gibt Alternativen“

Debatte über Preiserhöhung im ÖPNV - Verkehrsforscher zeigt alternative Modelle - 15.06.2012

NÜRNBERG - Fette Preisaufschläge und jährliche Steigerungen weit über der Inflationsrate, zusätzliche Tarife, die für die Kunden alles noch komplizierter machen – all das müsste nicht sein. Davon ist der Trierer Verkehrsforscher Karl-Georg Schroll überzeugt. Auf Einladung des Bündnisses gegen Fahrpreiserhöhungen stellte er in Nürnberg Alternativen zu diesem „Irrweg“ vor.

Weiterlesen

Quelle: Nürnberger Nachrichten, 15.06.2012

 

Das Fahren mit Bus und Bahn wird noch teurer

Protest vor Stadtratssitzung in Nürnberg half nicht: Ratsmehrheit stimmt für Preiserhöhung - 24.05. 15:00 Uhr

NÜRNBERG - Aller Protest hat am Ende nichts gebracht. Mit dem Rat der Stadt Nürnberg hat das größte Mitglied im Verkehrsverbund VGN der erneuten Tariferhöhung — diesmal um durchschnittlich 3,37 Prozent — zugestimmt.

Kurz vor der Stadtratssitzung überreichten die Linke Liste und das „Bündnis Sozialticket“ bei einer Demonstration vor dem Rathaus Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD) noch 10.200 Unterschriften gegen die geplante Fahrpreiserhöhung.
Weiterlesen
Quelle: Nürnberger Nachrichten, 24.05.2012

 

VGN-Tickets werden ab Januar teurer

Proteste hatten keinen Erfolg - 24.05. 07:30 Uhr

NÜRNBERG - Gegen die Stimmen von Grünen, Linken, BIA und den Einzelstadträten Hans-Joachim Patzelt, Stephan Grosse-Grollmann und Thomas Schrollinger wurde gestern die Erhöhung des VGN-Gemeinschaftstarifs im Stadtrat beschlossen. Die Tickets für Busse und Bahnen werden damit zum 1. Januar 2013 um durchschnittlich 3,37 Prozent teurer.

Josef Hasler, Mitglied der Geschäftsführung der Städtischen Werke, begründete die Anhebung mit den gestiegenen Preisen und den Kosten für die Erweiterung des VGN. Die Grundlage für diese Erhöhung der Ticketpreise sind die Atzelsberger Beschlüsse: Alle 42 VGN-Mitglieder stimmen der Anhebung aufgrund der Inflationsrate in der Regel jährlich zu.
Weiterlesen
Quelle: Nürnberger Zeitung, 24.05.2012

 

VGN-Tariferhöhungen stoßen auf Ablehnung und Protest

Stadtrat entscheidet am Mittwoch - 23.05. 08:35 Uhr

NÜRNBERG - Die geplante Erhöhung der VGN-Gemeinschaftstarife um durchschnittlich 3,37 Prozent, die in der Stadtratssitzung am Mittwoch auf der Tagesordnung steht, stößt bei ÖDP-Stadtrat Thomas Schrollinger, bei den Linken und beim Bündnis Sozialticket auf Widerstand.
Weiterlesen
Quelle: Nürnberger Zeitung, 23.05.2012

 

Bündnis Sozialticket: Die geplante Fahrpreiserhöhung ist ein Affront gegen die Fahrgäste der VAG

Nürnberg, 22.05.2012. Das Bündnis Sozialticket protestiert vehement gegen eine weitere Erhöhung der Fahrpreise in Nürnberg. Zusätzlich zu den ab Januar geltenden um durchschnittlich 14,8% erhöhten Preisen, soll noch dieses Jahr eine weitere Preiserhöhung um 3,37% beschlossen werden. Dabei handelt es sich um die regulären jährlichen Erhöhungen der Fahrpreise, die auf die gestiegenen Preise noch aufgerechnet werden. Das Bündnis Sozialticket hält diese Erhöhung für einen Affront.

Weiterlesen...
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL