Bündnis Sozialticket

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Presse Pressemitteilungen
Pressemitteilungen

Das „Bündnis gegen Fahrpreiserhöhung“ wird am Ball bleiben!

Nürnberg, den 23.06.2014

 

Presseerklärung des „Bündnis gegen Fahrpreiserhöhung“

 

In der Stadtratsitzung am 25.Juni steht die nächste Runde der Tariferhöhungen im Öffentlichen Nahverkehr auf der Tagesordnung.

Das „Bündnis gegen Fahrpreiserhöhung“ hat mit Genugtuung zur Kenntnis genommen, dass der Nürnberger Oberbürgermeister Maly dafür plädiert, die nächste Stufe des Stadttarifs um ein Jahr zu verschieben. Diese würde die Fahrpreise, zusätzlich zu den obligatorischen jährlichen Erhöhungen, um weitere 7,2% in die Höhe treiben.

Weiterlesen...
 

Bündnis Sozialticket fordert Stadt zum Handeln auf

Nürnberg, 19.11.2012. Das Bündnis Sozialticket fordert, anlässlich der Haushaltsberatungen, die politischen Entscheidungsträger Nürnbergs zum Handeln auf!

Im Sozialausschuss am 18. Oktober hatten Stadt, VAG und die SPD-Fraktion verkündet, dass die Ergebnisse der Mobilitätsstudie, bezüglich der Verbesserung des sogenannten Nürnberg-Pass-Tickets, nicht umgesetzt werden könnten, da vor allem eine EU-Richtlinie von 2007 dem entgegen stehen würde.

Das Bündnis Sozialticket hält dies für einen weiteren Versuch der politisch Verantwortlichen, sich ihrer Verantwortung für tausende Nürnbergerinnen und Nürnberger zu entziehen, die sich die teuren Fahrpreise der VAG schon lange nicht mehr leisten können.

Weiterlesen...
 

Alternative Fahrgastbefragung in Fürth zeigte: Großer Ärger über Fahrpreiserhöhung

Fürth, 20.10.2012. Eigentlich war sie ja nicht ganz so ernst gemeint, die „alternative Fahrgastbefragung“ durch Aktivisten des Sozialforums. Sie sollte lediglich einmal mehr die Kritik an den Fahrpreiserhöhungen öffentlich sichtbar machen und auch für die Forderung nach einem Sozialticket werben. So hatten sich die alternativen Befrager mit Schirmmützen aus einem Kostümverleih mit der Aufschrift „Fahrgastbefragung“ auf Klebeband kostümiert. Überrascht waren die „Befrager“ wie ernsthaft, konzentriert und gewissenhaft die Befragten sich dem Ausfüllen der Fragebogen widmeten und offensichtlich sehr erfreut darüber waren, dass sie ihren Unmut über die Fahrpreiserhöhung durch die Beantwortung des Fragebogens kundtun konnten.

Weiterlesen...
 

Stellungnahme zur Sozialausschusssitzung des Nürnberger Stadtrats am 18.10.2012

Nürnberg, 18.10.2012. Das Bündnis Sozialticket begrüßt anlässlich der Sozialausschusssitzung des Nürnberger Stadtrats vom 18. Oktober 2012, dass sich der Stadtrat endlich mit der Einführung eines Sozialtickets beschäftigt, um Menschen mit geringem Einkommen die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs zu ermöglichen.

So wie es jetzt ist, kann es nicht bleiben. Immer noch sind Tausende Menschen im Großraum Nürnberg-Fürth-Erlangen durch die hohen Fahrpreise faktisch von der Mobilität ausgeschlossen. Das von der VAG im Moment angebotene Ticket, das BesitzerInnen des Nürnberg-Passes für 30,80 Euro erhalten können, stellt keine Lösung dar.

Weiterlesen...
 

Bündnis Sozialticket: Die geplante Fahrpreiserhöhung ist ein Affront gegen die Fahrgäste der VAG

Nürnberg, 22.05.2012. Das Bündnis Sozialticket protestiert vehement gegen eine weitere Erhöhung der Fahrpreise in Nürnberg. Zusätzlich zu den ab Januar geltenden um durchschnittlich 14,8% erhöhten Preisen, soll noch dieses Jahr eine weitere Preiserhöhung um 3,37% beschlossen werden. Dabei handelt es sich um die regulären jährlichen Erhöhungen der Fahrpreise, die auf die gestiegenen Preise noch aufgerechnet werden. Das Bündnis Sozialticket hält diese Erhöhung für einen Affront.

Weiterlesen...
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL