Bündnis Sozialticket

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Presse Pressemitteilungen Redebeitrag Tom Konopka, BN

Redebeitrag Tom Konopka, BN

E-Mail Drucken PDF

Sozialticket-Demo Nürnberg, 10.10.2009.

Liebe Aktive für ein Sozialticket im VGN,

zunächst herzlichen Dank an das Sozialforum, dass der BN hier sprechen darf.

Der Bund Naturschutz unterstützt die Forderung nach einem kostengünstigen Ticket für finanziell schlecht gestellte MitbürgerInnen. Es ist dies ein Gebot der sozialen Gerechtigkeit. Es ist aber auch eine Frage der Umweltpolitik.

Solange z.B. in Nürnberg ein Ausbau des Frankenschnellweges zum Autobahntunnel für 280 Mio. Euro geplant wird, der im Betrieb später mehrere zigtausend Euro jährlich kosten würde, sind die Aussagen über die angeblich zu hohen Kosten für das Sozialticket unglaubwürdig.

Solange die Stadt, das Land und der Bund an der geplanten Nordspange für 60 Mio. Euro festhalten, geben wir keine Ruhe. Das Sozialticket muss her!

Liebe MitstreiterInnen für einen bezahlbaren ÖPNV:
Wir sind mittendrin im Klimawandel, die Folgekosten steigen bereits merklich und werden nachfolgenden Generationen die Möglichkeiten für sinnvolle Investitionen rauben.

Es ist höchste Zeit, umzusteuern und dazu gehört auch der Ausbau des ÖPNV.

Solange die Stadt, vor allem aber der VGN (GF Weißkopf) aber auf das teuerste System, die U-Bahn setzen, sind sie Gefangene ihrer Fehlentscheidungen.

Wir brauchen statt des U-Bahn-Ausbaues die Stadt-Umland-Bahn nach Erlangen, Herzogenaurach, Neunkirchen, Zirndorf, Oberasbach u. v. a. Orte.
Sie kostet nur ein Drittel einer U-Bahn und braucht keine Trasse, die das Land mit Zäunen zerschneidet.

Hier, wie beim Sozialticket sind die verantwortlichen KommunalpolitikerInnen gefragt.
Der VGN ist unser aller Servicebetrieb. Es geht nicht an, dass der Schwanz mit dem Hund wackelt.
 
Redebeitrag von Tom Konopka, Regionalreferent des Bundes Naturschutz (BN), 10.10.2009